Projekt: Passagierflugzeug

„Es ist schon so etwas wie ein Traum, der in Erfüllung geht“,

schwärmt die 29-jährige Betriebswirtin, als sie von ihrem Job bei der iks Engineering in Hamburg-Finkenwerder zu erzählen beginnt. „Ich interessierte mich schon zu Schulzeiten sehr für die Luftfahrt. Im Studium habe ich dann im Rahmen von Praktika beim Hamburger Flughafen und bei der Lufthansa Technik erste Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt. “

So ist es wenig verwunderlich, dass sie nun sehr glücklich ist, bei der Entwicklung eines der modernsten zweistrahligen Passagierflugzeuge Europas eine wichtige Rolle zu besetzen.

„Ich arbeite im Entwicklungsteam, das sich um eines der vier mechanischen Systeme des Flugzeugs, und zwar die Primärisolierung, kümmert. Sie dient dazu, Kälte, Lärm und Feuchtigkeit vom Innenraum abzuhalten. Organisatorisch bin ich dem Teamleiter zur Seite gestellt, gemeinsam steuern wir die Arbeit unseres Zulieferers und Projektteams.

Maßgeblich für die tägliche Arbeit ist dabei die Planung der sog. „Projektmeilensteine“, sozusagen unser Zeitplan, der für die Entwicklung des Flugzeugs vorgesehen ist. Dabei ist es natürlich wichtig, sich intern mit den verschiedenen Funktionsbereichen abzustimmen, damit hier alle Rädchen ineinander greifen.“

Nicole R. muss in der täglichen Arbeit im Team die nächsten Schritte planen, die zur Erreichung des nächsten Meilensteins notwendig sind und sich um deren saubere Umsetzung kümmern. Im engen Kreis arbeitet sie mit ca. 15 Kollegen zusammen. Weitere Teams kümmern sich auf Sektionsebene um die mechanischen Systeme, auch hier ist einiges an Koordination notwendig.

„Der Job ist abwechslungsreich und spannend, es kommt nie Langeweile auf, jeden Tag gilt es eine neue Herausforderung zu meistern. Bei einer solchen Neuentwicklung gibt es eben keine Routine. Genau das gefällt mir so daran.“

Bis der neue Passagierjet dann tatsächlich abhebt, werden noch einige reizvolle Aufgaben zu meistern sein. Wir wünschen Frau R. dabei viel Erfolg und weiterhin alles Gute bei der iks Engineering in Hamburg.